April 11, 2016

Unsere Mitglieder

Unsere Mitglieder

ArbeiterKind.de ist Deutschlands größte zivilgesellschaftliche Organisation für alle, die als Erste in ihrer Familie studieren. Bundesweit engagieren sich rund 6.000 Ehrenamtliche in 75 lokalen Gruppen. Sie infomieren über die Möglichkeit eines Studiums, ermutigen und begleiten Studierende der ersten Generation auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg.

ArbeiterKind.de

Das bundesweite Mentorenprogramm Balu und Du fördert Grundschulkinder im außerschulischen Bereich. Junge, engagierte Leute übernehmen ehrenamtlich mindestens ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für ein Kind. Sie helfen ihm durch persönliche Zugewandtheit und aktive Freizeitgestaltung, sich in unserer Gesellschaft zu entwickeln und zu lernen, wie man die Herausforderungen des Alltags erfolgreich meistern kann. Ein Beispiel: Julia ist Monas Balu und Mona ist Julias Mogli. Wie die beiden Freunde aus dem Dschungelbuch kommen sie fast aus unterschiedlichen Welten. Und doch werden sie schnell Freunde und lernen sehr viel voneinander – dank Balu und Du. Balu und Du ist als kleiner Verein gestartet und bis heute überschaubar geblieben. Unsere Idee hingegen ist groß und stark geworden und unser Netzwerk kümmert sich mittlerweile in vielen Städten Deutschlands und Österreichs mit großem Engagement um Kinder wie Mona. Die Balus werden dabei von qualifizierten Fachkräften angeleitet, die den Paten jederzeit mit gutem Rat zur Seite stehen. LehrerInnen an den Grundschulen können Kinder, die besonderer Fürsorge bedürfen, für das Balu und Du-Programm empfehlen. Dabei konzentrieren sich die Balus übrigens vornehmlich auf ihren Mogli.

Balu und Du e.V.

Wir inspirieren Schulen durch vielfältige Impulse, zukunftsweisende Programme und die Vernetzung mit außerschulischen Partnern. Wir ermöglichen gute und wirksame Praxis und begeistern für eine neue und nachhaltige Lehr- und Lernkultur.

BildungsCent e.V.

Chancenwerk e.V. hilft mit seinen „Lernkaskaden“ Schülerinnen und Schülern beim erfolgreichen Lernen. Der Verein befähigt sie auch, selber ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu unterstützen. Alle Angebote werden professionell begleitet und organisiert. Und weil die Jugendlichen sich füreinander einsetzen, spielt der „Geldbeutel“ endlich keine Rolle mehr, wenn es um Bildungschancen geht. Das Ergebnis: Schülerinnen und Schüler helfen sich gegenseitig und verbessern spürbar ihre Schulleistung und Sozialkompetenz.

Chancenwerk e.V.

Nach der Schule beginnt der Ernst des Lebens. Darauf sind viele nicht vorbereitet. Fürs nachschulische Leben braucht man Selbstständigkeit, Praxisnähe, Sozial- und Handlungskompetenzen. Das kann man nicht aus Büchern lernen. Aber Erfahrungslernen kommt an vielen Schulen viel zu kurz.
Wir helfen Lehrern, damit sie ganz einfach Praxisprojekte mit ihren Schülern umsetzen können. Wir machen Mut, geben Projekt-Vorlagen, beraten und begleiten sie. Dafür haben wir sieben Projekt Cluster: von der Klassenraum-Renovierung über Flüchtlings- und Finanzierungs-Projekte bis zum Berufsübergang.
Die Schulen präsentieren ihre Projekte auf unserer Website, sind also Vorbilder aus den eigenen Milieus, und können damit Schule machen. D.h. unser Name ist gleichzeitig auch unser Wirk-Prinzip.
Das ganze tun wir web-basiert, per Mail und Telefon. Daher erreichen wir mit einem kleinen Team Schüler überall in ganz Deutschland, bisher 240.000.

Das macht Schule Förderverein e.V.

Wir, die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik setzen uns dafür ein, dass Kinder und Jugendliche ihren eigenen Lebensraum partizipativ und demokratisch (mit)gestalten und alle Bildungseinrichtungen in demokratischen Strukturen wirken Im Mittelpunkt stehen dabei: Erfahrungen von Anerkennung, Selbstwirksamkeit und Verantwortungsübernahme auf Basis der Kinder- (und Menschen-)rechte Wir möchten: Durch lebensnahe Bildungsangebote Chancengerechtigkeit und Bildungserfolg ermöglichen Durch positive Erfahrungen mit Beteiligung und demokratischem Handeln in Bildungseinrichtungen die Bereitschaft erhöhen sich zivilgesellschaftlich und politisch zu engagieren Demokratiebildung in der pädagogischen Ausbildung verankern.

Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe)

Dialog macht Schule setzt sich für eine Demokratie ein, in der alle gesellschaftlichen Gruppen unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, die Gesellschaft und Politik mitgestalten können. Diesem Selbstverständnis folgend, wollen wir Schulen dabei unterstützen, den Anforderungen einer immer vielfältiger werdenden Schülerschaft gerecht zu werden. Schüler*innen sollen in ihrer demokratischen Bewusstseinsbildung gefördert werden und sich zu selbstbestimmen Persönlichkeiten entwickeln, die geleitet von ihren Stärken für sich und andere Verantwortung übernehmen.

Dialog macht Schule

EDUCATION Y hat seinen Sitz in Düsseldorf und wurde als buddY E.V. 2005 gegründet. Vorstandspräsidentin ist Prof. Dr. Rita Süssmuth. Das Ziel der Organisation ist es, Kinder und Jugendliche für ein solidarisches Miteinander in der Zukunft zu befähigen sowie mehr Bildungsgerechtigkeit zu erwirken. Die Social Profit Organisation agiert in den Themenfeldern Familie, Kita, Schule und Hochschule und strebt an, systemisch zu wirken. Mit seinen Programmen buddY, familY, studY und mY kita die Kompetenzen und Potenziale von Jugendlichen und Kindern zu fördern. Um dies zu erreichen, bedarf es einer veränderten Lernkultur in Schulen und Familien, die die Bedarfe der Kinder in den Mittelpunkt stellt. Im buddY-Programm für soziales Lernen bestimmen Schülerinnen und Schüler das Schulleben entscheidend mit. mY kita stärkt Kita-Teams im Hinblick auf Elternarbeit. Das familY-Programm will Familien erstmals in ihrer Funktion als zentrale Bildungsinstitution stärken. Das studY-Programm ist ein bundesweit einzigartiges Programm zur Veränderung der Lehrerbildung. Initiator und Hauptförderer von EDUCATION Y ist die Vodafone Stiftung Deutschland.

Education Y

Der Verein Fairplayer e.V. unterstützt die an der Freien Universität Berlin am Arbeitsbereich von Prof. Dr. Herbert Scheithauer entwickelten Präventionsprogramme Fairplayer.Manual, Fairplayer.Sport und Medienhelden. Themen sind die Prävention von Mobbing und Cybermobbing, soziales Lernen sowie die Förderung sozialer Kompetenzen, Medienkompetenzen und zivilcouragiertem Verhalten in der Schule. Die Programme sind wissenschaftlich hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Durchführbarkeit evaluiert und werden von der „Grünen Liste Prävention“ und dem Deutschen Forum Kriminalprävention (DFK) empfohlen. Die strukturierten, aus mehreren, aufeinander aufbauenden Schritten bestehenden Programme arbeiten mit der gesamten Klasse über mehrere Monate hinweg, bestenfalls einem gesamtschulischen Ansatz folgend, um eine nachhaltige Wirkung erzielen zu können. Über 650 LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, SchulpsychologInnen, Präventionsbeauftragte und TrainerInnen von Fußball-Jugendmannschaften aus 14 Bundesländern wurden bereits fortgebildet und während der Durchführung mit Qualitätssicherungsmaßnahmen begleitet.

Fairplayer e.V.

Die Initiative Neues Lernen (INL) gestaltet Schule mit allen Beteiligten: SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern. In partizipativen Design-Thinking-Workshops, Coachings und Fortbildungen entwickeln wir Schule weiter – gemeinsam, auf Augenhöhe und an individuellen Aufgabenstellungen. Ziel- und lösungsorientierte Methoden stärken die Gestaltungs- und Innovationskompetenz jedes Einzelnen und machen fit für die Zukunft.

Initiative Neues Lernen e.V.

Schule im Aufbruch ist eine Initiative, die zu mehr Potenzialentfaltung unserer Kinder führen soll. Wir wollen Schulen, die die angeborene Begeisterung und Kreativität von Kindern und Jugendlichen erhalten und fördern. Um Potenzialentfaltung in der Schule zu ermöglichen, bedarf es einer neuen Lernkultur, vielfältiger Lernformate und einer wertschätzenden Haltung.Es geht um Verantwortungsübernahme für sich selbst, die Mitmenschen und unsere Mutter Erde. Was wirklich zählt: Vertrauen, Wertschätzung, Beziehung, Verantwortung, Sinn.

Initiative Schule im Aufbruch

Die gemeinnützige Bildungsinitiative „mehr als lernen“ unterstützt (junge) Menschen mit kompetenzorientiertem Lehren und Lernen dabei, ihr eigenes Leben eigenverantwortlich und selbstbewusst zu gestalten und Verantwortung für eine demokratische und friedliche Gesellschaft zu übernehmen. Gemeinsam mit Schulen, Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen konzipieren wir innovative Bildungsprogramme (Seminare, Fahrten, Workshops und Unterricht) und setzen diese um. Uns liegt dabei am Herzen, unsere Zielgruppen in Eigenverantwortung, Selbstreflexion, kritischem und ganzheitlichem Denken sowie Gestaltungswille zu fördern.
Außerdem fördern wir mit unseren Programmen Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktlösungsfähigkeit, Offenheit für Veränderung, Flexibilität und Kreativität.

Mehr als Lernen e.V.

NFTE (sprich: nifti – aus dem Amerikanischen für pfiffig, schlau, einfallsreich) steht für Network For Teaching Entrepreneurship. Als gemeinnütziger Verein bilden wir seit 2004 Lehrkräfte in Entrepreneurship Education aus. Wir vermitteln eine Pädagogik der Ermutigung, die die Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein und Selbstwirksamkeit unterstützt. Entrepreneurship Education trägt zur Steigerung der Berufsfähigkeit und der Berufsorientierung bei. Lebendig. Kreativ. Interaktiv.

NFTE Deutschland e.V.

Papilio stärkt und fördert Kinder - und zielt dabei vor allem auf die sozial-emotionalen Kompetenzen, denn diese sind die Grundlage für psychosoziale Gesundheit und das Erlernen aller anderen Fähigkeiten. Zudem schützen sie gegen die Entwicklung von Verhaltensproblemen und beugen so Risiken wie Sucht- und Gewaltverhalten vor. Das ist die Basis für ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben im Erwachsenenalter.

Papilio e.V.

Starke Kinder. Starke Demokratie. RespAct ist ein Sport- und Demokratieprojekt, das Kinder und Jugendliche befähigt, ihre Umwelt aktiv mitzugestalten und sich selbst vor Gewalt zu schützen. Durch ein niedrigschwelliges Sportangebot, Videoarbeit und Rollenspiele entwickeln die TeilnehmerInnen eine positivere Selbstwahrnehmung, trainieren Konfliktlösungsstrategien und nehmen unmittelbar an lokalen politischen Prozessen teil.

RespAct/CamP Group

ROCK YOUR LIFE! baut Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit und in der Schweiz an über 50 Standorten. Wir qualifizieren Studierende als Mentoren, die ehrenamtlich bereits über 5.000 Schüler aus sozial, wirtschaftlich oder familiär benachteiligten Verhältnissen nach einem strukturierten Mentoring-Prozess auf dem Weg in den Beruf oder auf die weiterführende Schule begleitet haben. Ziel der zweijährigen Mentoring-Beziehungen ist es, die Schüler zu unterstützen, ihr individuelles Potential zu entfalten. Partnerunternehmen bieten Praktika und Ausbildungsplätze und damit Zukunftsperspektiven.

ROCK YOUR LIFE!

Wir sind eine ehrenamtlich tätige Organisation aktiver Seniorinnen und Senioren. Wir sind für unsere Tätigkeit in den Schulen ausgebildet. Wir helfen Schülerinnen und Schülern in der Schule Konflikte ge­walt­frei durch Mediation zu lösen. Wir unterstützen junge Menschen in herausfordernden Lebenssituationen durch fördernde Einzelgespräche. Wir sehen die soziale und interkulturelle Integration als wichtigen Be­stand­teil unserer Arbeit.

Seniorpartner in School Bundesverband e.V.

STEP spricht alle an, die an der Erziehung/ Persönlichkeitsentwicklung von Kindern u Jugendlichen beteiligt sind: Eltern, Erzieher, Lehrer und Sozialpädogen in der Erziehungshilfe! Das STEP Konzept stärkt sie bei der Bewältigung der Herausforderungen des Alltags in der Familie, der Kita, der Schule, im HzE Bereich. Zentrales Thema der Step Weiterbildungen ist der Aufbau tragfähiger Beziehungen zwischen Eltern, Pädagogen und Kindern. So dass sich die Kinder zu selbstbewussten, eigenverantwortlichen, kooperativen Menschen entwickeln. Durch unseren Ansatz wird die Erziehungs- u. Bildungspartnerschaft gelebt. So schaffen wir es, dass alle Kinder - auch die sozial benachteiligten - eine faire Chance haben ihr Potenzial zu entfalten.

STEP e.V. Förderung von Erziehung und Bildung August 23, 2017

„Wir glauben an das Potenzial von Kindern und Jugendlichen, das gesellschaftliche Zusammenleben jetzt und in Zukunft maßgeblich mitzugestalten. Für eine starke Demokratie braucht es daher eine starke demokratische Schule. An einer solchen Schule können alle jungen Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, echte Teilhabe, demokratisches Handeln und bürgerschaftliches Engagement erleben und ihre persönlichen, sozialen und kognitiven Kompetenzen in besonderem Maße individuell entfalten. Mit Lernen durch Engagement, das gesellschaftliches Engagement von Kindern und Jugendlichen mit fachlichem Lernen verbindet, wollen wir genau diese Lernkultur an Schulen in ganz Deutschland schaffen und damit das demokratische Miteinander – in Schule und Gesellschaft – stärken.“ Sandra Zentner, Geschäftsführerin Stiftung Lernen durch Engagement

Stiftung Lernen durch Engagement

Serlo.org bietet einfache Erklärungen, Kurse, Lernvideos, Übungen und Musterlösungen mit denen SchülerInnen und Studierende nach ihrem eigenen Bedarf und in ihrem eigenen Tempo lernen können. Die Lernplattform ist komplett kostenlos und werbefrei. Hinter serlo.org stehen AutorInnen, SoftwareentwicklerInnen und ProjektmanagerInnen mit der Vision hochwertige Bildung weltweit frei verfügbar zu machen und SchülerInnen die Möglichkeit zu geben, selbstbestimmt zu lernen. Gemeinsam bauen wir eine Wikipedia für’s Lernen.

Serlo Education

Wir setzen uns für das Recht auf Bildung und faire Chancen für alle Kinder ein. Unsere Vision: Jedes Kind verlässt die Schule mit einem Abschluss und dem festen Glauben an den eigenen Erfolg. Dafür senden wir zusätzliche Lehrkräfte auf Zeit als Weggefährt*innen (Fellows) an die Seite von benachteiligten Kindern und Jugendlichen.

Teach First Deutschland

Die Zukunftsstiftung Bildung hat sich das Ziel gesetzt, Peer Education-Projekte durchzuführen und kulturelle Bildung zu fördern. In unserem Programm BildungsBande lernen daher Kinder ergänzend zum Schulunterricht voneinander und auf Augenhöhe. Denn wenn Kinder mit Kindern lernen, entsteht eine Begegnungskultur, die in jeder Biografie nachhaltig wirken kann: Schüler*innen machen Lernerfahrungen, die aus ihrer persönlichen Initiative und Kreativität entstehen. In unseren Ferienschulen für geflüchtete Kinder und Jugendliche geht es um Sprachförderung durch kulturelle Bildung und Teilhabe. Unsere Vision ist, vielen jungen Menschen Erlebnisse von Selbstwirksamkeit in gesellschaftlicher Verantwortung zu ermöglichen. In allen Bereichen unserer Arbeit werden so Kinderrechte gelebt und Demokratiepädagogik gefördert.

Zukunftsstiftung Bildung

Weitere Mitglieder

SchulePLUS Forum

Partner des Bundesverbandes

Bremer Institut für Pädagogik und Psychologie (bipp) CAP Akademie Führung & Kompetenz Deutsches Forum für Kriminalprävention Faustlos / Heidelberger Präventionszentrum
×
Show
Top